Der Mobilfunk Ihres Vertrauens

FAQ

Was ist der FF-Award 2018?

Der HELP mobile FF-Award 2018 steht unter dem Motto "Feuerwehr schafft Gemeinschaft" und zeichnet Freiwillige Feuerwehren in Österreich aus, welche Kameradschaft offen leben und aktiv fördern. HELP mobile will damit den besonders engagierten Helfern eine Bühne und ein Gesicht geben. Der Preis wird dieses Jahr zum ersten Mal vergeben.

Warum gibt es diese Auszeichnung?

Die Kameradschaft ist die Seele der Feuerwehr! In allen Vereinen und Organisation ist diese der wesentlichste Eckpfeiler für gemeinsamen Erfolg. Diesen Zusammenhalt, der bei Österreichs Feuerwehren besonders groß geschrieben wird, wollen wir honorieren und auszeichnen. Gleichzeitig soll die Darstellung der unterschiedlichsten Aktivitäten auch als Anreiz bzw. Ideen-Pool für andere Organisationen und Gruppen dienen.

Worum geht es beim FF-Award 2018?

Unter dem Motto "Feuerwehr schafft Gemeinschaft" suchen wir das kreativste Foto, welches den Teamspirit bzw. den Zusammenhalt der Mannschaft wiedergibt. Dabei sind den Fantasien keine Grenzen gesetzt.

Wie kann man am Bewerb teilnehmen?

Um mitzumachen reicht eine E-Mail mit Foto und Text an feuerwehr@helpm.at. Zeigt uns anhand eines Fotos und eines kurzen Textes (ca. 400 Zeichen), was Kameradschaft für euch bedeutet und wie wichtig diese für euch ist. Für die Teilnahme benötigen wir außerdem eine Ansprechperson mit Namen, Telefonnummer, E-Mail und den Namen der Feuerwehr.

Hinweis: HELP mobile behält sich vor anstößige oder unpassende Beiträge von der Teilnahme auszuschließen.

Wer ist teilnahmeberechtigt?

Teilnahmeberechtigt sind alle Freiwilligen Feuerwehren und ihre Mitglieder in ganz Österreich. Jede teilnehmende Mannschaft/Gruppe muss zumindest aus fünf Personen bestehen.

Gibt es auch Preise zu gewinnen?

Ja! Gelebte Kameradschaft ist keine Selbstverständlichkeit und hat sich in jedem Fall einen Preis verdient. Daher vergeben wir für den Beitrag mit dem größten Zuspruch ein Preisgeld von 3.000 Euro sowie 1.500 Euro und 750 Euro für die Plätze zwei und drei. Natürlich darf auch eine Trophäe nicht fehlen.

Wie wird der FF-Award 2018 entschieden?

Alle Freiwilligen Feuerwehren sind in den Augen von HELP mobile ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Dennoch muss am Ende ein Beitrag zur Nummer eins gekürt werden. Welcher das ist, entscheiden nicht wir, sondern alle Interessierten mittels SMS. Die Einsendung mit den meisten SMS gewinnt.

Wo sind die eingesendeten Beiträge zu finden?

Alle eingereichten Fotos werden auf Facebook und auf unserer Website unter www.helpm.at/ff-award veröffentlicht.

Wann endet die Einreichfrist?

Die Möglichkeit zur Teilnahme endet mit 17. September 2018.

Was passiert nach Ablauf der Einreichfrist?

Mit dem Ende der Einreichfrist startet die Votingphase. Den Teilnehmern wird zuvor eine entsprechende Voting-Nummer von uns zugewiesen. Mittels SMS wird dann der Beitrag mit dem größten Zuspruch ermittelt.

Wie funktioniert das Voting und wer darf mitmachen?

Jeder kann für den Beitrag seiner Wahl mehrmals voten. Die Stimmabgabe erfolgt über SMS.

Wann endet die Möglichkeit zur Stimmabgabe?

Das SMS-Voting endet am 28. Dezember 2018 um 12 Uhr.

Entstehen Kosten, wenn für den FF-Award 2018 gevotet wird?

Bei den Rufnummern handelt es sich um ganz "normale" Telefonnummern und nicht um sogenannte Mehrwertnummern. Das heißt, solange die SMS aus dem monatlichen Freikontingent verwendet werden, entstehen keine Kosten. HELP mobile empfiehlt aber aufmerksam auf die Anzahl der versendeten SMS zu achten.

Wo findet die Preisverleihung statt?

Nachdem die Sieger ermittelt wurden, laden wir die drei bestplatziertesten Teilnehmer zu uns in den DC Tower nach Wien ein. Die Preisübergabe und Verleihung der ersten FF-Award Trophäe findet am 11. Jänner 2019 statt.

Was passiert mit den zur Verfügung gestellten Daten?

Die eingesendeten Fotos und Texte zur Kameradschaftspflege werden auf unserer Website helpm.at/ff-award, als auch auf Facebook präsentiert und vorgestellt. Persönliche Daten, wie z.B. jene der Ansprechpersonen, werden ausschließlich zur Abwicklung des Awards sowie zu Informationszwecken an die Teilnehmer verwendet und mit Beendigung des Bewerbes wieder gelöscht.

Wer steht hinter dem FF-Award 2018?

Hinter dem Bewerb steht HELP Mobile. HELP mobile ist ein sozialer und familiärer Mobilfunkanbieter aus Österreich. Geschäftsführerin von HELP mobile ist Andrea Pichler, die auch Obfrau des wohltätigen Vereins HELP me – Wohltätigkeitsverein für Familien in Österreich ist.

Engagiert sich HELP mobile für soziale Projekte?

Ja! Auch HELP mobile engagiert sich für seine Mitmenschen. Pro aktiver SIM Karte spendet HELP mobile einen Euro an den Verein HELP me. Der Erlös wird einem guten Zweck zugeführt. Darüber hinaus stellt der soziale Mobilfunker den gesamten Unternehmensgewinn am Ende des Jahres freiwillig zur Verfügung.


Für weitere Fragen steht das HELP mobile-Team gerne zur Verfügung. Wir sind ganz einfach via E-Mail an feuerwehr@helpm.at oder auf Facebook unter www.facebook.com/HELPmobile.Oesterreich erreichbar.